Tipps um Schlanker zu wirken

Veröffentlicht auf von bunnys-wonderland.over-blog.de

Sie haben ein paar Pfunde zu viel? Ihre Proportionen sind nicht perfekt und Ihre Rundungen etwas zu üppig? Kein Problem! Mit kleinen Tricks und super Tipps zeigen wir Ihnen, wie Sie mit der richtigen Kleidung viel dünner wirken

 

1 Optimale Schnitte

Auch wenn Sie ein paar Rundungen zu viel haben, müssen Sie die nicht unter weiten Sachen verstecken. Das wirkt meist kastiger und noch üppiger. Tragen Sie schon figurbetonte Sachen, aber nicht zu eng!

 

2 Die richtigen Strümpfe

Wenn Ihre Beine kräftiger sind, entscheiden Sie sich besser für Uni-Strümpfe ohne Muster. Blümchen, Kreise oder Kästchen machen die Beine optisch dicker. Auch helle Farben und Glanz-Strümpfe lassen Beine mollig wirken. Das einzige streckende Muster sind feine Längsstreifen auf dunklem Grund.

 

3 Ketten strecken

Lange Perlenketten sind total in und außerdem tolle Mogel-Helfer. Sie verlängern das Dekollete und ziehen die Proportionen nach unten. Zusätzlich lenken sie den Blick weg von Problemzonen.

 

4 Macht eine schöne Silhouette

Das Miederkleid mit Bügeln ist hochelastisch und formt trotzdem eine Top-Figur. Glättet perfekt kleine Pölsterchen und macht unter schmalen Kleidern oder Tops mit engem Rock eine tolle Linie.

 

5 Schmale Kostüme geben Figur

Entscheiden Sie sich für einen Blazer mit leichter Taillierung, denn der deutet eine Taille an und überspielt mollige Stellen. Dazu ein knielanger schmaler Rock und das Schlank-mach-Kostüm ist perfekt. Bei dicken Waden wählen Sie einen knöchellangen Rock.

 

6 Weiße Blusen geben den Frische-Kick

Sie sind die absoluten Must-Haves bei der Garderobe. Damit sie auch bei kräftigerem Oberkörper top aussehen, sollten sie locker sitzen, leicht tailliert sein und einen spitzen V-Ausschnitt haben - das streckt.

 

7 Hose für Mollige

Bei molligen Beinen sind Sie mit einer geraden Anzughose mit Bügelfalten am besten beraten. Sie wirkt zu Bluse, Shirt und Blazer gleichermaßen schick und macht durch die streckenden Bügelfalten ein schlankeres Bein.

 

8 Perfekt gewickelt

Wickelblusen- und Shirts sind nicht nur total angesagt, sie verstecken auch perfekt mollige Rundungen. Bei ein paar Pfunden mehr, wachsen sie prima mit (lose wickeln). Und wenn Sie abgenommen haben, wickeln Sie sie einfach etwas enger.

 

9 Schwarz ist der Hit

Schwarz ist der perfekte Begleiter für Mollige! Jedes Outfit in dieser Farbe mogelt lässig Pfunde weg. Ist Ihnen ein Outfit komplett in Schwarz zu trist, spielen Sie doch bei den Accessoires (Schal, Kette; Brosche, Gürtel) mit Farben.

 

10 Blazer für Topform

Sie sollten einreihig sein und leicht tailliert, dann machen sie die beste Figur. Bei molligem Po und breiten Hüften sollten Sie einen längeren Blazer wählen, der die üppigen Rundungen überspielt. Weite kastige Formen oder Doppelreiher lassen den Körper breiter aussehen, als er eigentlich ist.

 

11 V-Ausschnitte

Pullover und Shirts mit spitzen V-Ausschnitten sind kleine Tricks mit toller Wirkung! Sie strecken perfekt den Oberkörper, der Hals wirkt länger und ein großer Busen erhält eine bessere Form. V-Ausschnitte mit Besätzen oder Stickereien sind doppelt gut - die lenken ab.

 

12 Das verlängert die Beine optisch

Ideal bei molligen Beinen sind gerade geschnittene Hosen mit dezenten Längsstreifen. Sie lassen die Beine länger wirken, strecken ganz prima. Dazu eine dunkle lange Weste mit leichter Taillierung über einem hellen Pulli oder ein leicht taillierter Blazer und die Schlankmach-Kombi ist komplett.

 

13 Ton-in-Ton-Kombis machen schmal

Ob helle Farben oder dunkle Töne - in einem Outfit in derselben Farbe von Kopf bis Fuß wirkt der Körper schmaler. Dabei sollten Sie darauf achten, dass auch der Gürtel, falls Sie einen dazu tragen wollen, die gleiche Farbe hat, sonst wird die streckende Linie unterbrochen.

 

14 Weste kaschiert

Sie sind oben zu breit? Mit einer Weste können Sie bessere Proportionen schaffen und sehen so schmaler aus. Arbeiten Sie mit Farbkontrasten! Entweder dunkel über hell oder umgekehrt und der Oberkörper wirkt gar nicht mehr so wuchtig.

 

15 Mit Nadelstreifen tolle Figur zaubern

Die besten Schlankmacher sind feine Nadelstreifen. Sie wirken immer elegant und ziehen die Figur optisch in die Länge. Leicht taillierte Blazer mit schmalen Hosen lassen optisch schnell ein paar Pfunde verschwinden.

 

16 Perfekte Schuhe

Richtige Megabeine bekommen Sie durch schlichte Pumps mit hohem, spitzen Absatz. Zusätzlich sollten sie tief ausgeschnitten sein - das streckt und macht Topbeine.

 

17 Röcke nicht zu eng wählen

Der beste Rock für Mollige ist oben schmal und nach unten hin leicht ausgestellt. Die Länge richtet sich nach der Form der Waden. Sind die richtig dick, sollte der Rock bis zum Knöchel reichen. Folkloreröcke sind super in und haben meist viel Weite. Darunter verstecken sich prima mollige Rundungen. Wenn Sie lieber gerade Röcke tragen, sollten diese mindestens knielang sein und zusätzlich einen streckenden Gehschlitz haben.

 

18 Wasserfall-Optik schmeichelt

Unter einem Shirt mit üppigem Wasserfall-Volant verschwinden kleine Problemzonen ganz schnell. Durch den nach unten fallenden Faltenwurf werden mollige Stellen wunderbar kaschiert und außerdem streckt diese Optik noch.

 

19 Die beste Jeansform bei molligen Beinen

Sie haben kräftige Oberschenkel und einen dicken Po? Dann sollten Sie sich eine gerade geschnittene Stretchjeans kaufen. Die lässt die Beine schlanker aussehen als die ausgestellten Formen.

 

20 Kleider in Bestform

Die beste Kleiderform für mollige Figuren ist oben schmal geschnitten und hat einen weit ausgestellten Rock. Mit einem tiefen V-Ausschnitt streckt es auch noch wunderbar den Oberkörper und lässt den Blick frei auf ein hübsches Dekollete.

 

21 Für eine schmale Taille

Der Taillenformer lässt die Taille optisch um eine Kleidergröße schlanker aussehen, engt dabei aber nicht ein. Er hat eine raffinierte Bauch- und Taillenkontrolle und bietet ein hochfeines Tragegefühl.

 

quelle BDF

 

unter den Wangenknochen bis zu den Mundwinkeln mit einem dunklen Rouge eine Linie ziehen (wenn man nicht genau weiss wo man schattieren soll, dann einfach die Wangen nach innen saugen, dann sieht man wo man kaschieren muss), bei dicken Backen alles unterhalb der Linie mit schattieren

die Wangenknochen immer ein bisschen heller schminken, oder einen kleinen Tupfer Highlighter auftragen um sie besser zu betonen, so wirkt das Gesicht eckiger

ein leichtes Doppelkinn kann man verstecken in dem man darauf auch dunkleres Rouge aufträgt (damit es leichter geht Kinn bzw Kopf gegen den Hals nach unten drücken und dann auf die ungewünschte Falte auftragen)

schräge Ponys und Strähnchen die ins Gesicht fallen schmälern das Gesicht optisch (keine geraden Ponys, Frisuren ohne Stufen, strenger Mittelscheitel komplett aus dem Gesicht gekämmt), ebenso sollte das Haar leichtes Volumen haben

Locken und stark gewellte Haare lassen das Gesicht fülliger wirken

Lange Haare sind vorteilhafter

je heller die Haarfarbe desto rundlicher wirkt das Gesicht

 

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post