14-jähriger Junge gesteht Missbrauch einer Sechsjährigen

Veröffentlicht auf von bunnys-wonderland.over-blog.de

Der Wasserspielplatz im Düsseldorfer Volksgarten (Eingang Emmastraße). Hier wurde die Sechsjährige missbraucht. Foto: Sergej Lepke / WAZ Fotopool

Der Wasserspielplatz im Düsseldorfer Volksgarten (Eingang Emmastraße). Hier wurde die Sechsjährige missbraucht.

 

 

Düsseldorf. Ein 14-jähriger Junge, der sich an einem sechsjährigen Mädchen im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk vergangen haben soll, wurde am Freitagmorgen festgenommen. Der mutmaßliche Täter hat ein Geständnis abgelegt.

Ein großer Fahndungserfolg für die Polizei in Düsseldorf: Wie das Präsidium am Freitag bestätigte, hat sie den Jugendlichen (14) festgenommen, der Anfang Juni im Volksgarten ein sechsjähriges Mädchen missbraucht haben soll Der Junge legte inzwischen ein Geständnis ab.

Zuletzt fahndete die achtköpfige Ermittlungskommission „EK Volksgarten“ mit Hochdruck nach dem Jungen. Die Polizei hatte sich erst kurz davor entschieden, mit der Veröffentlichung eines Phantombildes den Fahndungsdruck zu erhöhen. Tatsächlich gingen darauf zahlreiche Zeugenhinweise bei der Polizei ein, die nach und nach abgearbeitet wurden. Dabei stießen die Ermittler schließlich auf eine heiße Spur, die zum Verdächtigen führte.

Vorwurf lautet auf schweren sexuellen Missbrauch

Wie berichtet, sprach der Täter am 4. Juni gegen 17.15 Uhr am Volksgarten-Wasserspielplatz nahe der Emmastraße das Mädchen an, lockte es in ein Gebüsch und verging sich an ihr. Dem Jugendlichen wird nun schwerer sexueller Missbrauch eines Kindes vorgeworfen.

 

 

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post