10 Dinge die Männer an Frauen hassen

Veröffentlicht auf von bunnys-wonderland.over-blog.de

. Kein Dessert bestellen, um sich dann über seins herzumachen
"Puuh, bin ich satt", heißt es bei Frauen oftmals, nachdem sie stundenlang an ihren Salatblättern geknabbert haben. Wenn dann aber der Eisbecher serviert wird, den der Liebste sich als süße Krönung des Mahls geordert hatte, verschwindet er Löffelchen für Löffelchen in ihrem Mund. Ärgerlich!

 

2. "Haarausfall" leugnen
Der Dusch-Abfluss ist zum dritten Mal in dieser Woche verstopft und als Ursache findet sich - wie immer - ein stattliches Knäuel langer Frauenhaare? Ihr Kommentar dazu: "Wer sagt denn, dass das meine Haare sind?" Männer wissen nun: Langhaarige Einbrecherinnen haben wieder mal das Bad verschmutzt. 

   

3. Nie Bücher mit in den Urlaub nehmen
Dass Frauen auch für einen Wochenendtrip die Schrankkoffer füllen, daran haben sich Männer längst gewöhnt. Wieso aber findet sich in 100 Kilo Reisegepäck kein einziges gutes Buch? Die Lektüre besteht meist aus den neuesten Modemagazinen, die die Holde dann auf dem Flug im Schnelldurchlauf 'gelesen' hat. Resultat: Der Thriller, auf den er sich eigentlich schon lange gefreut hat, wird nun erstmal von ihr gelesen.

 

 

4. Meinungen für sich behalten
Was etwas ganz anderes ist, als keine Meinung zu haben! Denn eine Meinung hat sie ja meist - nur teilt sie die dem männlichen Geschlecht nur selten mit. Auf die Frage beispielsweise, wo es zum Abendessen hingehen soll, bekommt er meist nur ein unentschlossenes Schulterzucken und vielleicht noch ein:

 

5. "Mir egal, entscheide du."
Wenn man dann endlich einen Tisch beim Italiener um die Ecke reserviert hat, hat sie ganz plötzlich doch eine Meinung, die sie auch gern lautstark mitteilt: "Du weißt ganz genau, dass ich die Pizza hier nicht mag!"

   

6. "Frauen finden Männer mit Humor attraktiv"
Wie oft hört man diesen Satz von Frauen - doch es stimmt einfach nicht! Was Frauen attraktiv finden, das sind große, hübsche Männer mit Geld. Das finden Frauen wirklich attraktiv - sonst nichts.

 

7. Mitten im Spiel aufgeben
Egal ob Schach, Tennis, Federball oder jedes andere Spiel - liegt eine Frau auch nur leicht zurück und glaubt, nicht mehr gewinnen zu können, schmeißt sie alles hin. Spiel beendet, rien ne va plus.

   

8. Nie mit einem Hotelzimmer zufrieden sein
Kaum im Hotelzimmer angekommen - nach einer langen und strapaziösen Anreise - lässt er sich nur noch erschöpft aufs Bett fallen. Sie nicht! Sie steht mitten im Raum, schaut sich erst mal missmutig um, um sich dann zu echauffieren: "Das soll Meerblick sein?! Und das Badezimmer erst - winzig ist gar kein Ausdruck!"

 

9. Zu glauben, Tiere haben Gefühle
"Oh, schau dir nur diesen Welpen an! Er tut mir so leid. Sieht er nicht traurig aus und scheint zu flehen 'nehmt mich mit'!" Nein, das denkt der Welpe sicher nicht. Denn er ist ein Hund und Hunde kennen kein Gefühl der Traurigkeit. Sie kennen nur ein Gefühl: Hunger! Und natürlich das Bedürfnis, überall auf den Gehwegen ihre Notdurft zu verrichten.

 

10. Den Radiosender verstellen
Der beste Einstieg in den Tag ist gute Musik, die er auf den Weg zur Arbeit genießen kann. Schaltet man jedoch das Radio an - nachdem die Freundin gestern den Wagen zum Einkaufen genommen hat - lauscht man statt herrlicher Bass-Klänge plötzlich übelsten Dance-Floor oder die besten Hits der 90er.

Und eins noch nebenbei: Wieso müssen Frauen bei Wimbledon ständig ein Riesenfass aufmachen, wie ungerecht es doch ist, dass Frauen weniger Preisgeld als Männer bekommen? Sie schauen sich doch eh viel lieber die sexy, durchtrainierten Männer an, als sich noch ein langweiliges Damen-Tennis-Turnier zu geben.

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post